19.12.2012 - Kindergarten besucht Teestube

Besuch von rund 20 Kindern aus dem benachbarten Kindergarten St. Andreas bekam die Teestube „komm“ Ende November. Der Anlass: Im Kindergarten hatte die Vorschulgruppe gerade über St. Martin und das Thema Teilen gesprochen. Und die Kinder wollten jetzt auch in der Praxis teilen: Für die Besucher der Teestube brachten sie deshalb Kaffee, Taschentücher, Würstel und andere Lebensmittel mit.  

Und sie machten mit Teestuben-Leiter Franz Herzog einen Rundgang durch die Einrichtung, in der wohnungslose Menschen kochen, Wäsche waschen, duschen oder sich beraten lassen  können. „Das Alleinsein der Menschen war am eindrücklichsten für die Kinder“, erzählt Barbara Müller, Sozialpädagogin im Kindergarten St. Andreas.   

„Wir finden es wichtig, dass Kinder von klein auf lernen, dass es auch in München Menschen gibt, die arm und obdachlos sind“, sagt Franz Herzog. „Deshalb habe ich mir gerne Zeit genommen um mit den Kindern darüber zu sprechen wie Armut entsteht, warum Menschen betteln und welche Unterstützung sie brauchen.“ Nur so könne Verständnis für arme und obdachlose Menschen entstehen.

isa

Der Kindergarten St. Andreas besucht die Teestube "komm" und bringt Spende mit.


zurück