12.07.2013 - Neue Infotheke im Stadtteilbüro Neuperlach

„Wir sind für Sie da“ – dieser Slogan gilt seit 40 Jahren im Stadtteilbüro Neuperlach. Und wird auch in der Zukunft weiter gelten. Denn zum Jubiläum gab es ein besonderes Geschenk – eine Infotheke. Die Idee dahinter: Eine Gruppe von ortskundigen, stadtteilinteressierten und geschulten Ehrenamtlichen wird ab September an zwei Tagen  für einige Stunden Fragen beantworten und Anmeldungen für Kurse und Gruppen entgegennehmen.

Doch das neue Angebot hat noch einen anderen Hintergrund: „Schrumpfende Finanzierungsgelder und Umstrukturierungsmaßnahmen strapazieren uns zunehmend“, sagt Christine Maier, Leiter des Stadtteilbüros. Dadurch sei eine Vollzeitstelle weggefallen; die ehrenamtlichen Helfer sollen nun Aufgaben übernehmen, für die nicht unbedingt jemand mit einer sozialpädagogischen Ausbildung gebraucht wird.
Seit 40 Jahren bietet das Stadtteilbüro Sozialberatung an und bringt gleichzeitig als Treffpunkt die Neuperlacher Bürger zusammen: Als „Gemeinwesenarbeit der Inneren Mission“ startete die Einrichtung 1973 in der Lätarekirche, später zog sie ins Kirchliche Sozialzentrum an der Lüdersstraße um. Seit 27 Jahren residiert das Stadtteilbüro in – mittlerweile grundlegend renovierten – Räumen am Gerhart-Hauptmann-Ring.
 
Die Infotheke ist nicht das einzige neue Projekt im Stadtteilbüro. Die Mitarbeiterinnen möchten im Keller des Hauses eine Kleiderkammer aufbauen, weil entsprechende Angebote in der Umgebung geschlossen wurden. Dafür möchte Christine Maier einen Teil ihrer Stunden abgeben – an eine Sozialpädagogin, die die Kleiderkammer, die Infotheke und die Eltern-Kind-Arbeit im Treffpunkt betreut. „Ich will auf 40 Jahre Stadtteilbüro anstoßen, darauf, dass es uns noch möglichst lange gibt und dass wir bald wieder mehr werden“, wünschte sie sich beim Jubiläum.
Wer an der Infotheke mitarbeiten will, kann sich gerne unter Telefon 670 89 04 bei ihr melden.
 
isa
Foto: Erol Gurrian
 
BU: Stießen zum 40-jährigen Bestehen des Neuperlacher Stadtteilbüros an (v.l.n.r.): Kurt Damaschke vom Bezirksausschuss 16, Einrichtungsleiterin Christine Maier, EHW-Geschäftsführer Gordon Bürk, SPD-Bezirksrätin Hiltrud Broschei sowie der CSU-Landtagsabgeordnete Markus Blume
 

Die Einrichtung feiert 40-jähriges Jubiläum.


zurück