08.07.2013 - Spende vom SZ-Adventskalender

Unterstützung für das Angebot „Beratung obdachloser Zuwanderinnen und Zuwanderer und Kälteschutz“ gab es von vielen Seiten. So spendete der Adventskalender der Süddeutschen Zeitung einen VW-Caddy. Damit haben die Mitarbeitenden der Teestube Klienten zur ehemaligen Bayern-Kaserne gebracht. Aber auch für Besorgungs- und Umzugsfahrten für den Kälteschutz sowie die Teestube „komm“ war der Bus im Einsatz. „Wir sind sehr dankbar, dass der Adventskalender der SZ uns so schnell und unkompliziert in diesem Anliegen unterstützt hat“, sagt Marc Bocklet, stellvertretender Leiter der Teestube „komm“. „Wir haben das Auto schon zwei Wochen, nachdem wir den Antrag dafür gestellt haben, bekommen.“ Seitdem ist der Bus im Dauereinsatz – und so viel unterwegs, dass die Mitarbeiter erst Ende April dazu gekommen sind, den Bus mit dem Adventskalender-Logo bedrucken zu lassen.

 
Isabel Hartmann

 

Schnelle und unkomplizierte Hilfe für das Projekt "Kälteschutz".


zurück