05.04.2011 - Literatur am Gleis 11

Ein Krimi in einem ehemaligen Teppichgeschäft, eine Liebesgeschichte in der Boobs Tabledance Bar oder Gernstl-Geschichten auf dem Turm der Paulskirche. 15 Autoren lesen 15 Minuten lang an 15 Orten – das war das Konzept von Hörgang: Textpassagen. Auf der literarischen Entdeckungsreise durch das Münchner Bahnhofsviertel konnten im März die Teilnehmer Texten lauschen und gleichzeitig ungewöhnliche Orte kennenlernen: Zum Beispiel den Friseursalon Haarcocoon Hair Styling, den Ansichtskarten-Laden Hilmer, eine private WG – und die Bahnhofsmission. 

„Wir haben mitgemacht, weil wir uns im Bahnhofsviertel noch stärker vernetzen wollen“, sagt Gabriele Ochse, Leiterin der Evangelischen Bahnhofsmission. „Wir haben schon sehr gute Verbindungen mit anderen Einrichtungen im Viertel, aber gerade die Schnittstelle zwischen Sozialem und Kultur möchten wir stärken.“

 

Wo sonst nachts Frauen in Not auf Liegen übernachten können, drängen sich beim Hörgang im Wartesaal und im Foyer der Bahnhofsmission fast 80 Leute auf Holzbänken und Stühlen. Und lauschen Tobias Haberl, Autor beim SZ-Magazin. Gerade ist sein Buch „Wie ich einmal rot wurde“ erschienen: Ein Jahr lang war er Mitglied der Linkspartei – weil er, der aus einem eher konservativem Elternhaus kommt, wissen wollte, wie es ist, Linker zu sein.  

 

Jetzt steht er an der Theke, an der die Mitarbeitenden der Bahnhofsmission sonst Tee und Schmalzbrote ausgegeben, und liest vor: Von seiner halben Nacht mit Sahra Wagenknecht, wie er sie im Bundestag besuchen durfte und mit ihr im Café Einstein die Zeit vergaß.

 

Viel Applaus gibt es am Ende der Lesung – und Interesse für die Bahnhofsmission: „Die ist aber klein! Wo ist denn hier der Speisesaal? Können hier auch Männer übernachten? Viele Fragen, die Gabriele Ochse auf einer kurzen Führung durch die Bahnhofsmission beantwortet. Ihr Resümee nach dem Hörgang-Abend. „Mich hat das an Weihnachten erinnert, da ist es auch immer so voll.“

 

Isabel Hartmann

 

Foto: Daniel Schönauer

Bahnhofsmission war eine Station des Hörgang: Textpassagen


zurück